SINGLE: Robin Bengtsson – I Can’t Go On


Robin Bengtsson hat mit seinem Song ‚I Can’t Go On‘ das diesjährige Melodifestivalen gewonnen. Jetzt muss er im Mai Europa (und Australien), beim Eurovision Song Contest in Kiew, von seinem Song überzeugen.

 

Robin Bengtsson - I Can't Go On
Robin Bengtsson – I Can’t Go On

 

Aus Fucking wird Freaking, damit entspricht der Song ‚I Can’t Go On‘ nun den EBU-Vorgaben und es kann mit der Promotion für den schwedischen Beitrag außerhalb Schwedens begonnen werden. Bereits beim zweiten Anlauf schaffte es der schöne Robin zum Eurovision Song Contest. Loreen – die mit als Favoritin galt und den Eurovision Song Contest schon einmal für Schweden gewonnen hat – schaffte den Sprung aus Andra Chansen ins Finale leider nicht.

Und so ist es nun gekommen, dass Robin Bengtsson uns im Mai mit seinen Husky-Augen betören wird. Der Song stammt aus dem Justin Timberlake Textbuch „Wie schreibe ich einen Timberlake-Hit?“ und ist so weit vom Schlager entfernt, wie San Marino vom Gewinn beim ESC. Manche Fans drehen durch, manche verdrehen die Augen – der Song ist gut, aber im starken Umfeld von Italien, Frankreich und dem Dark Horse Portugal, nichts besonderes. Hier wird viel über die Performance laufen müssen.

Ein Musikvideo gibt es zum Song noch nicht, aber wir haben – Gott sei Dank – YouTube und können uns somit die – mit leichter Attitüde – vorgetragene Nummer beim Melodifestivalen ansehen.

 

Categories: Eurovision,Melodifestivalen,New Release,Schwedenpop

Tags: ,,,